Donnerstag, 6. Oktober 2011

Potato-Salad "Sweet Paul"

In der Herbstausgabe des Sweet Paul Magazines (absolut lesenswert und sehr zu empfehlen) wurde ein Kartoffelsalatrezept entdeckt, dass nun schon einige Zeit zubereitet werden wollte...

Der Clou? Die Kartoffelscheiben werden gebacken und nicht gekocht - wie Chips also, zumindest ein bisschen... Ich hab das ganze noch etwas abgeändert und alles rein getan, von dem ich dachte, es schmeckt. Das Ergebniss:

Kartoffelsalat mit roten Zwiebeln, Paprika und Frühlingszwiebeln, Honig-Senf-Dressing und pochiertem Ei, dazu gabs (in Ermangelung anderen Backwerkes) mit Camenbert überbackenen Toast.

Kommentare:

Maike hat gesagt…

Yummi!!

mirpel hat gesagt…

sieht saugut aus :-)