Mittwoch, 21. Juli 2010

Getragen 20. Juli 2010

Das selbe Wetter - das selbe Kleidungs-Prinzip. Das Shirt habe ich vor einigen Monaten im damals neueröffneten Weekday-Store erstanden und lange nicht getragen, da die Vision von viel Stoff, manchmal einem hervorblitzenden Stück Haut und kurzer Hose sich bei Minustemperaturen nicht erfüllen ließ. Das Oberteil ist aus herrlich luftigem Stoff und so leicht, dass man es auch ohne Probleme in der prallen Sonne oder einem überhitzten Club tragen kann. Außerdem läßt es sich bei Bedarf nach Lust und Laune in die Hose stecken, richtig vielseitig also.

Ich liebe es und finde die Kombination mit dem eher schnörkellosen Silberschmuck auch sehr gelungen. Damit das ganze nicht allzu grau und damit trist ist, mußte natürlich die fabelhafte Lieblings-Clutch als Farbtupfer herhalten.

Was denkt ihr? Ist das Oberteil der Wahnsinn oder für euch doch etwas zu extravagant? Den BH sieht man diesmal übrigens vollkommen absichtlich :)
Shirt: Weekday | Shorts: H&M | Tasche: H&M | Kette: H&M | Armreif: Tokyo Jane | Wedges: Vagabond

Kommentare:

Lea hat gesagt…

Das Oberteil ist wirklich super.. was ist das für eine marke? die kenne ich noch gar nicht...
http://kuenstlerisch.blogspot.com/

Esra hat gesagt…

Das Oberteis ist toll! Ich finde es NICHT zu extravagant :-) Hätte es mit einer engen Hose aber besser gefunden.

Und die Schuhe sind auch super!!
Sind die aus der neuen Kollektion von Vagabond oder schon älter?

LG
Esra
http://nachgesternistvormorgen.netai.net/

Nora hat gesagt…

Ich mag die Idee mit den Zeichnungen, sehr schön.

Ju hat gesagt…

Lea: Weekday ist eine schwedische Modekette, die mittlerweile zum H&M-Konzern gehört. In Deutschland gibts Filialen in Hamburg und glücklicherweise Köln...