Dienstag, 18. Januar 2011

Nägel

Ich fröne einer ziemlich heimlichen Leidenschaft: Ich stehe auf Nagellack. Ich kaufe mir auch gerne ein paar Fläschen bei jedem Drogeriebesuch – in allen möglichen und unmöglichen Farben. Zwar verschwinden die meisten, nachdem sie ein paar Tage zum bewundern schön dekorativ vorm Spiegel standen, sang und klanglos im Regal. Aber das tut meiner Leidenschaft keinen Abbruch.

Schließlich betrachte ich meine Nägel ausgiebig, wenn mal Farbe den Weg zu ihnen gefunden hat und erfreue mich dann an meinem Kauf. Der einzige Wermutstropfen und der Grund, warum so mancher Lack nicht aus der Flasche kommt? Ich gehöre zu der Sorte Frauen, bei denen der Lack nach spätestens zwei Tagen abblättert, die die verstümmelt aussehenden Finger aber noch Wochen zur Schau stellen.

Der Anblick makellos manikürter Finger ist mir nur Sekunden nach dem Lackieren vergönnt, kurz bevor ich mal schnell fühle ob denn schon alles trocken ist oder mit Farbe und Nägeln am fusseligen Pullover hängen bleibe.

Trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, dass sich in nächster Zeit ein glitzernder und ein goldener Lack in meine Sammlung verirren müssen. Schließlich sehen die Nägel dann gleich doppelt so cool aus und werten selbst das langweiligste, unglamouröseste Outfit auf und ich verspreche wirklich hoch und heilig: Ich benutze sie dann auch... ganz sicher! Bestimmt mindestens einmal und dann immerhin für viele Tage...
Fotos: Betty und Alix.

Kommentare:

Who Cares? hat gesagt…

Goldenen Nagellack trage ich immer wieder gerne, vor allem zur Weihnachtszeit ging der ab!
Hahah, und einen so krass glitzernen Silberlack hab ich auch vor mir zu kaufen, einfach zu geil! :)

Cari hat gesagt…

da kann ich mich nur anschließen ich bin auch ein kleiner nagellack junkie (wobei auch hier die meisten baldigst im badschrank verschwinden -_- )

:)