Donnerstag, 17. Juni 2010

Getragen 16. Juni 2010

Wie so oft wurde gestern morgen vorm Aufstehen krampfhaft versucht gedanklich ein Outfit zusammenzustellen, leider schlafe ich dabei immer wieder ein und ziehe letztendlich auf gut Glück vermeindlich passende Teile aus dem Schrank.

Gestern kam dabei diese Kombination aus Rock und Ethno-Print-Shirt, passenden Armreifen und Wedges zusammen. Ich finde, wenn auch nicht gerade aufregend, so ist die Kombination doch durchaus gelungen. Besonders gut gefällt mir, wie toll sich der weite Schnitt des Shirts zum engen Rock macht, so sollte es sein. Ethno-Prints und -Accessoires dürfen bekanntlich in keinem Sommer fehlen und sind auch dieses Jahr (z.B. in der H&M Fashion against Aids-Kollektion) wieder ein Thema. Ich finds gut, ein Hauch von Naturkind oder Indianer-Prinzessin hat noch keinem Outfit geschadet. Im Halbschlaf kommt also die ein oder andere Idee zustande, die auch im wachen Zustand noch begeistert...
Shirt: H&M | Rock: H&M | Armreifen: H&M Fashion against Aids | Tasche: Mango | Schuhe: Vagabond

Kommentare:

ricachu hat gesagt…

Geht mir morgens auch immer so. Ich liege im Bett und denke "So gleich stehe ich, aber was ziehe ich an" und schwupps bin ich wieder eingeschlafen. Wenn ich versuche anbends schon an ein Outfit zu denken, schlafe ich nie davon ein! Das läuft eindeutig was verkehrt...

Esra hat gesagt…

Schöne Kombi!!
Und nette Beschreibung!

Ich kenne das mit Überlegungen wg. dem Outfit - allerdings mache ich das meistens, BEVOR ich einschlafe - und da kann schon mal passieren, dass ich die zusammengestellte Kombi am nächsten Morgen nicht mehr weiß :-)

LG
Esra